Saltimbocca Romana

Leichte Sommerküche war das Thema eines netten Kochabends. Als leichtes Fleischgericht gab es Saltimbocca. Es ist ganz einfach zuzubereiten, wenn man weiß, wie es geht. Daher an dieser Stelle das Rezept zum Nachkochen.

Saltimbocca Romana

  • Zubereitungsdauer:
  • Garzeit:
  • Gesamtzeit:
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • Kalbsschnitzel (ca. 100 g pro Person)
  • Salbeiblätter (frische!)
  • Parmaschinken
  • Weißwein
  • Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Kalbsschnitzel schneidet man in kleine Schnitzelchen (ca. 8×12 cm), die plattiert werden. Anschließend salzen und pfeffern. Jedes Schnitzelchen wird nun mit einem Salbeiblatt und einer Scheibe Parmaschinken bestückt.

  2. Das Salbeiblatt und der Schinken wird mit einem Holzzahnstocher auf dem Fleisch festgesteckt. So zubereitet eignet sich das Saltimocca gut als fingerfood.

  3. Die Salbei-Schnitzelchen werden in einer Pfanne bei starker Hitze kurz in Butter angebraten. Im Backofen stellt man sie warm und lässt das Fleisch fertig garen. Den Bratensatz löst man mit Weißwein an, lässt das Ganze auf- und auf weniger als die Hälfte einkochen. Man zieht die Pfanne vom Herd und montiert die Soße mit Butter auf: wenn die Soße nicht mehr kocht, rührt man einige kalte Butterstücke unter. Dadurch bindet die Soße ab. Das Fleisch wird portionsweise angerichtet und mit etwas Soße nappiert. Dazu reicht man am besten Ciabatta. Anmerkung am Rande: Wenn es beim Metzger gerade kein Kalbfleisch gibt, tut es zur Not auch ein Schweinefilet (sozusagen ein Schnitzel Saltimboccaer Art)

  4. Natürlich gibt es unzählige Variationen dieses Klassikers:
    So kann man z. B. anstelle der Kalbsschnitzelchen auch ein Seeteufelfilet nehmen und dazu ein wenig getrocknete Tomaten in Butter geschwenkt und Backofenkartöffelchen.

Veröffentlicht am von

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.