Kürbissuppe mit Harissa

Halloween rückt näher und überall gibt es jetzt günstig Kürbisse zu kaufen; ein von vielen Leuten ignoriertes und wenig geschätztes einheimisches Produkt. Was soll man auch mit so einem riesigen Ding anfangen? Ganz einfach: klein machen und ab in den Suppentopf. Bei mir ergibt das ein leckeres Süppchen, das es in sich hat.

Für die Suppe:

  • 1 Kürbis (am besten ein Hokkaido)
  • Gemüsebrühe
  • Milch

Für die Harissa:

  • Harissa-Paste oder Sambal Oelek oder getrocknete Chillies, die 30 min. lang in Wasser eingeweicht werden
  • Olivenöl
  • Türkische Minze (=Krauseminze)
  • Salz
  • Knoblauch
  • Koriandersamen
  • Kreuzkümmel (=Cumin)

Den Kürbis halbieren, entkernen. Das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Bei der Verwendung von Hokkaido-Kürbissen die Schale mitverwenden, nicht wegwerfen!
Kürbisstücke einem großen Topf geben und mit halb Gemüsebrühe, halb Milch auffüllen. Je nach Kürbis ca. 20 min kochen lassen, bis sich die Stückchen mit einer Gabel leicht zerdrücken lassen. Das Ganze pürieren oder durch die „Flotte Lotte“ streichen. Eventuell mit etwas mehr Gemüsebrühe verdünnen, bis einem die Konsistenz der Suppe passt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe an sich soll nur einen „dezenten“ Geschmack haben, Pfiff bekommt das Ganze durch die Harissa.

Während der Kürbis kocht, bereitet man die Würzpaste vor. Wer getrocknete Chillies nimmt muss diese in heißem Wasser einweichen und anschließend pürieren. Einfacher geht es, wenn man als Basis fertige Harissa oder Sambal Oelek verwendet. Gut 2 TL mit der gleichen Menge Olivenöl und kleingeschnittenen Knoblauch verrühren. Viel Minze (getrocknet) dazu, etwas Salz. Kreuzkümmel und Koriander in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, anschließend mörsern und dazugeben. Alles zusammen nochmal gründlich mörsern.

Die Suppe in Suppentellern anrichten und einen Klecks der scharfen Paste in die Mitte geben. Je nach Geschmack mehr oder weniger.

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.